Kapitel Wärme

Longitudinalwelle
Transversalwelle

Text einblenden

Text ausblenden

Die sich ausbreitenden mechanischen Schwingungen eines jeden Mediums (fest, flüssig oder gasförmig) bezeichnet man als Schall (Körperschall, Luftschall).

Fällt die Richtung der lokalen Schwingungen des Mediums mit der Ausbreitungsrichtung zusammen, so spricht man von Longitudinalwellen (Luftschall), wie hier in der Animation dargestellt.

Ist die lokale Schwingungsrichtung senkrecht zur Ausbreitungsrichtung, so liegt eine Transversalwelle vor (Körperschall).

Die periodischen Schwingungen der Longitudinalwelle führen zu periodischen Verdichtungen (Druckmaximum) und Verdünnungen (Druckminimum)der Luft.

Trifft die Schallwelle auf ein Material, so wird sie je nach Schallabsorptionsgrad gedämpft, d.h. ihre Amplitude wird kleiner.

Wie schnell sich eine Schallwelle in einem Material ausbreitet, hängt von der Schallgeschwindigkeit ab.

Bauphysik online



Direktsuche


Druckwelle



nach oben zur Animation

Links

IndexCard

Kennwerte

Übungstool

Beispiel

pop-up-Fenster zeigen pop-up-Fenster schliessen
   
send mail