Kapitel Wärme

Von Bäuchen und Phasensprüngen

Text einblenden

Text ausblenden

Treffen Schallwellen auf Hindernisse, so werden sie z.T. reflektiert, durchgelassen (Brechung) absorbiert (Dämpfung) oder auch gebeugt.

Resonanz: Wenn zwischen zwei parallelen Wänden eine Welle hin- und herläuft, kann dann eine stehende Welle entstehen, wenn an den reflektierenden Flächen jeweils Knoten oder Bäuche vorhanden sind, d.h. die Weglänge l ein Vielfaches der halben Wellenlänge l ist. An der Grenzfläche zum dichteren Medium besteht ein Phasensprung von 180° (Knoten),an der Grenzfläche zum dünneren Medium ein Phasensprung von 0° (Bauch).

Ein schallweiches, dünneres Medium hat eine kleinere Wellenimpedanz (Wellenwiderstand), so dass die Schallwelle ohne Phasenverschiebung reflektiert wird. Je schallhärter das Medium ist (grosse Wellenimpedanz), desto grösser ist der reflektierte Anteil der Schallenergie.

Wenn sich einfallende und reflektierte Wellen überlagern, findet Interferenz statt.

Bauphysik online



Direktsuche


Wellenphänomene - Resonanz - stehende Welle








nach oben zur Animation

Links

IndexCard

Kennwerte

Übungstool

Beispiel

pop-up-Fenster zeigen pop-up-Fenster schliessen
   
send mail